Challenge
4

from land we cultivate to food we love to eat

Transparente Vertrauensplattform zwischen Produzent und Konsument


Ausgangslage: Regional produzierte Nahrungsmittel bedeuten neben Versorgungssicherheit kürzere Transportwege und somit einen verminderten CO2-Ausstoss. Die Landwirtschaft leistet über einen nachhaltigen Umgang mit der Ressource Boden, erneuerbare Energien und eine standortangepasste Produktion einen wichtigen Beitrag zur Lösung der Klimaproblematik. Neben ihrer Rolle als Verursacherin von Treibhausgasen (z.B. Methan) ist die Landwirtschaft zugleich von den Folgen des Klimawandels mit häufigeren Wetterextremen betroffen. Eine nachhaltige Produktion mit Berücksichtigung des Tierwohls ist den Landwirten im Kanton Aargau ein zentrales Anliegen. Unser heutiges Agrarsystem hat Defizite im Übermitteln von Informationen und in der automatischen Überprüfung derer Richtigkeit. Auch die Konsumenten haben ein stetig wachsendes Bedürfnis mehr Informationen zu den Lebensmitteln zu erhalten im Kontext von Regionalität, Ernährungssicherheit, Food Waste, Tierwohl, Nachhaltigkeit, Anbaustandards und vielem mehr.

Idee/Lösungsvorschlag: Baue ein blockchainbasiertes System, um die Konsumenten effizient mit den Landwirten zu verknüpfen. Unter Verwendung bestehender Datenquellen, kann so ein effizientes Vertrauensverhältnis aufgebaut werden, was für beide Seiten Vorteile hat. Der Konsument bekommt Informationen und regionale Nahrungsmittel, die ihn interessieren und der Landwirt hat den direkten Kontakt zum Endverbraucher und kann sein Engagement mit geringem Aufwand transparent und mit Mehrwert präsentieren.

weitere Informationen: • https://www.bfs.admin.ch/bfs/de/home/statistiken/nachhaltige-entwicklung/monet-2030.htmlhttps://www.blw.admin.ch/blw/de/home/international/nachhaltigkeit/ernaehrungssicherheit-und-resilienz.htmlhttps://www.dlg.org/de/lebensmittel/themen/publikationen/expertenwissen-foodchain/dlg-expertenwissen-62019/https://aws.amazon.com/de/blockchain/

#agricathon

All attendees, sponsors, partners, volunteers and staff at our hackathon are required to agree with the Hack Code of Conduct. Organisers will enforce this code throughout the event. We expect cooperation from all participants to ensure a safe environment for everybody. For more details on how the event is run, see the Guidelines on our wiki.

Creative Commons LicenceThe contents of this website, unless otherwise stated, are licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International License.


Updated 11:28 16.07.2020 / Maintained by fabian

  • 08:44 11.08.2020 / Urs Podzorski / star
  • 07:44 10.08.2020 / jcs / star
  • 11:28 16.07.2020 / fabian / update
  • 11:25 16.07.2020 / fabian / star
  • 11:25 16.07.2020 / fabian / create