C08 Fahrplandaten Challenge

Quantifizierung / Visualisierung des ÖV-Angebotes pro Haltestelle und pro Linie

⛶  Open fullscreen

Die Fahrpläne des ÖV liegen in digitaler Form vor und werden in der Kundensicht für die Routenplanung von A nach B genutzt. Anstelle der klassischen Anwendung sollen die Daten für die Anwendungen u.a. in der Verwaltung für die Quantifizierung / Visualisierung des ÖV-Angebotes pro Haltestelle und pro Linie genutzt werden. Zentral ist dabei der soll-Fahrplan, wie er zu beginn der Fahrplanperiode definiert wird (früher 'gedruckt' wurde).

Version française | Daten-Download


Title

Aktuell erfolgt die Aufbereitung der Daten manuell und nur punktuell. Unterschiedliche Verkehrsperioden und Fahrplanfelder sowie zahlreiche Ausnahmen (Fussnoten im Fahrplan) machen das Auszählen zeitaufwändig und fehleranfällig.

Mit einer systematischen Auswertung der Daten ergeben sich zuverlässigere und flächendeckende Daten, welche als Grundlage für weitere Arbeiten genutzt werden können:

  • ÖV-Planung
  • Grundlage für die Bestimmung der ÖV-Güteklassen (Raumplanung)
  • Grundlage für die ÖV-Kostenbeteiligung der Gemeinden
  • Dokumentation des ÖV-Angebotes (statistische Erhebung / Historisierung)

Für Datenanalysen sind heute im AÖV bereits im Einsatz:

Challenge Owner:

Thomas Gisi Wissenschaftlicher Mitarbeiter BVD Amt für öffentlichen Verkehr und Verkehrskoordination, Abteilung Angebot und Infrastruktur


Quantification / visualisation de l'offre de transport public par arrêt et par ligne.

Les horaires des transports publics sont disponibles sous forme numérique et sont utilisés dans l'optique du client pour planifier son itinéraire de A à B. Au lieu de l'application classique, les données devraient être utilisées pour les applications dans l'administration, entre autres, pour la quantification / visualisation de l'offre de transport public par arrêt et par ligne. L'élément central est l'horaire à prévoir, tel qu'il est défini au début de la période d'horaire (précédemment "imprimé").

Title

Actuellement, les données sont préparées manuellement et uniquement de manière sélective. Les différentes périodes de circulation et les différents champs de l'horaire ainsi que les nombreuses exceptions (notes de bas de page dans l'horaire) rendent le comptage fastidieux et source d'erreurs.

Une évaluation systématique des données permet d'obtenir des données plus fiables et plus complètes, qui peuvent servir de base à des travaux ultérieurs :

  • Planification des transports publics
  • base pour la détermination des classes de qualité des transports publics (aménagement du territoire)
  • base pour la répartition des coûts des transports publics entre les communes
  • documentation de l'offre de transports publics (enquête statistique / historisation).

Pour les analyses de données, sont déjà utilisés aujourd'hui dans les transports publics:

Responsable du défi:

Thomas Gisi Assistant de recherche BVD Direction des travaux publics et des transports, Département Section offre et infrastructure

Event finished

13.11.2021 14:30

Edited content

13.11.2021 07:43 ~ loleg

Event started

12.11.2021 09:00
 
Alle Teilnehmer*innen, Sponsor, Partner, Freiwilligen und Mitarbeiter*innen unseres Hackathons sind verpflichtet, dem Hack Code of Conduct zuzustimmen. Die Organisatoren werden diesen Kodex während der gesamten Veranstaltung durchsetzen. Wir erwarten die Zusammenarbeit aller Teilnehmer*innen, um eine sichere Umgebung für alle zu gewährleisten. Weitere Einzelheiten zum Ablauf der Veranstaltung finden Sie unter Richtlinien in unserem Wiki.

Creative Commons LicenceDie Inhalte dieser Website stehen, sofern nicht anders angegeben, unter einer Creative Commons Attribution 4.0 International License.

Data Hackdays BE 2021