WeedMon + WeedFight

Das Projekt geht darum den mühsamen, ineffizienten Arbeitsaufwand von Blacken (Unkraut) stechen, zu automatisieren.

Blacken "ernten"-Automatisierung Challenge

Ausgangslage:

Der stumpfblättriger Ampfer ist ein ausdauerndes Samen- und Wurzelbeikraut. Er kommt vorwiegend in mehrjährigen Fruchtfolgegliedern des Ackers und in Feldrainenvor. Es ist Wirt von Kartoffelnematoden und der Schwarzen Bohnenlaus. Speziell im Grünland stellt der Stumpfblättrige Ampfer ein Problem dar. Er ist ein Hauptbeikraut auf ökologisch bewirtschafteten Wiesen und Weiden. Er hat eine extrem hohe Verdrängungskraft, und führt bei starkem Auftreten zu Ernteverlusten sowie verminderter Futterqualität. Noch immer wird das Blacken stechen meist manuell gemacht. Dies ist ein mühsamer, langwieriger und somit teurer Prozess. Die Arbeit zu automatisieren würde der Landwirtschaft einen Mehrwert liefern. Wir möchten aus verschiedenen Ideen ein Konzept entwickeln, um eine Realisation zu ermöglichen. Wir werden verschiedene Methoden testen. (Quelle https://www.oekolandbau.de/)

Idee / Lösungsvorschlag:

Wir haben bereits zwei Stufen entwickelt.

  1. Drohnenüberflug über Weiden und Äcker um die Blacken zu kartografieren. Ev. auch um Herbizid gezielt einzusetzen.
  2. Planung und Entwicklung eines Roboters mit Beinen um möglichst keine Fahrspuren zu hinterlassen.

Links / Daten:

Regulierung des Stumpfblättrigen Ampfers / Beschreibung (Quelle https://www.oekolandbau.de/) https://www.oekolandbau.de/landwirtschaft/pflanze/spezieller-pflanzenbau/gruenland/pflanzenbestaende/regulierung-des-stumpfblaettrigen-ampfers/

Von Cockburn und Latsch

Von Latsch und Sauter

Automatisierte Ampferbekämpfung von Roy Latsch:

Kontakt: seeberger@jinn-bot.com

Title

Beispiel

Event finished

04.09.2021 15:00

Preparing two awesome pitches.

04.09.2021 10:09 ~ max_polzin

Joined the team

04.09.2021 10:08 ~ max_polzin

Edited content

04.09.2021 09:44 ~ j0b1

Joined the team

04.09.2021 09:42 ~ j0b1

Event started

03.09.2021 09:00
Alle Teilnehmer*innen, Sponsor, Partner, Freiwilligen und Mitarbeiter*innen unseres Hackathons sind verpflichtet, dem Hack Code of Conduct zuzustimmen. Die Organisatoren werden diesen Kodex während der gesamten Veranstaltung durchsetzen. Wir erwarten die Zusammenarbeit aller Teilnehmer*innen, um eine sichere Umgebung für alle zu gewährleisten. Weitere Einzelheiten zum Ablauf der Veranstaltung finden Sie unter Richtlinien in unserem Wiki.

Creative Commons LicenceDie Inhalte dieser Website stehen, sofern nicht anders angegeben, unter einer Creative Commons Attribution 4.0 International License.

Open Farming Hackdays 2021